Kategorien

Chaosmacherin

KategorieWeb 2.0

[#pmdd21] „Picture my Day“-Day 21

Heute war der 21. „Picture my Day“-Day. Diesmal veranstaltet von Frau Margarete. Die Teilnehmer des pmdd sind sich immer recht uneinig, ob Wochentage oder das Wochenende sich besser für die Aktion eignen. Ich persönlich finde, das man beides recht gut umsetzen kann. Ich z.B. habe heute absolute nichts spannendes getan und trotzdem mehr als 35 Fotos gemacht. Ich seh‘ da kein Problem. Diesmal habe ich nicht um punkt 0 Uhr angefangen, weil ich den pmdd vergessen hatte. Ich kam gerade vom Kino heim, als es mir einfiel, darum diesmal ein etwas späterer Einsatz. Los geht’s!

Weiterlesen

Magie der GIFs (Achtung große Bilder)

Die Franzi hat bereits ihren 17. „Liebster Award“-Post verfasst. Das nennen ich einmal Durchhaltevermögen! Für das 17. Mal hat sie sich etwas besonderes ausgedacht. Franzi liebt nämlich Gifs und darum hat sie keine Fragen gestellt, sondern wünscht sich eine Auflistung von Gifs zu 11 verschiedenen Themen. Mitmachen darf jeder der will. :D

Weiterlesen

[#pmdd20] „Picture my Day“-Day 20

Heute fand zum 20. Mal der „Picture my Day“-Day statt. Owley hat sich entschiedenen dieses Jubiläum am 25.03. zu veranstalten, weil vor 6 Jahren, am 25.03.2010 der erste pmdd von Basti, dem Vater der Aktion, veranstaltet wurde. Dieser pmmd war so faul wie er nur sein konnte. :D Naja fast. Wir haben ja tatsächlich gespült. Aber ansonsten haben wir ausgiebig gefrühstückt, Community geguckt und ich habe dann noch ein paar Filme hinterher geschoben. Los geht’s!

Weiterlesen

Ein paar Gedanken zu meinem Blog

Ich habe gestern überlegt, ob ich mich bei einem Teamblog bewerbe und meinen Blog aufgebe… Das Interesse an meinen Themen ist mehr so „meh“. Wenn ich einmal einen kritischen Post jenseits meiner liebsten Themen schreibe, so wie den über Kinderfotos im Netz, dann ist das Interesse da und eine Diskussion kommt in Gang. Das sind aber leider nicht die Themen über die ich am liebsten schreibe…

Weiterlesen

Wie du gutes tust, in dem du von einer guten Tat erzählst… #einegutetat

Erst vor kurzer Zeit bin ich aus der Kirche ausgetreten. Ich bin nicht gläubig. Kein bisschen. Vor ein paar Tagen bekam ich dann einen Brief von der Katholischen Kirche, die meine Entscheidung bedauert und mir auch mitteilte, dass meine Kirchensteuer, die ich ab jetzt nicht mehr zahle, nicht mehr für wohltätige Zwecke genutzt werden kann. Ich verstehe das, denke mir dann aber auch – ich kann auch Gutes tun, ohne Kirchensteuer zu zahlen. Und wie es der Zufall so will schrieb mich passender Weise die nette Lea an und hat mir von einer sehr tollen Aktion erzählt.

Weiterlesen

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑