Black Swan

Herstellungsland: US 2010
Genres: Drama, Psychotriller,
Laufzeit: 103 Minuten
Regie: Darren Aronofsky
Drehbuch: Darren Aronofsky, Mark Heyman
Darsteller: Natalie Portman, Mila Kunis, Winona Ryder, Vincent Cassel, Barbara Hershey, Toby Hemingway etc

Inhalt: Die Ballerina Nina (Natalie Portman) kann die Rolle ihres Lebens ergattern, die Hauptrolle in einer Neuinszenierung von “Schwanensee”. Angetrieben von ihrer ehrgeizigen Mutter (Barbara Hershey) und vom Regisseur Thomas Leroy (Vincent Cassel) setzt Nina ihre ganze Leidenschaft in die Vorbereitung auf die Doppelrolle. Probleme hat sie jedoch mit der Verkörperung des schwarzen Schwans – für diesen muss sie laut Leroy ihre dunkle, verführerische Seite heraus lassen, aber da das etwas ist, was man nicht durch technische Perfektion und Übung erreichen kann, tut sie sich schwer damit. Ihre Konkurrentin, die jüngere, sinnliche Tänzerin Lily (Mila Kunis) hat damit jedoch kein Problem. Sie wird von Leroy schließlich zur zweiten Besetzung ernannt, was Nina sehr zu schaffen macht.
Die Belastung und der Erfolgsdruck von allen Seiten setzen Nina so sehr zu, das in Ihrer Wahrnehmung Realität und Phantasie miteinander verschmelzen…

Black Swan weiterlesen

Kokowääh

Herstellungsland: DE 2011
Genres: Komödie, Drama
Laufzeit: 126 Minuten
Regie: Til Schweiger
Drehbuch: Til Schweiger, Béla Jarzyk
Darsteller: Til Schweiger, Jasmin Gerat, Meret Becker, Emma Tiger Schweiger, Samuel Finzi, Sanny van Heteren etc

Inhalt: Henry ist ein Frauenheld, verantwortungslos und arbeitet als Drehbuchautor fürs Fernsehen. Seine Serie ist zwar gerade abgesetzt worden, aber da kommt seine Agentin schon mit den “Big News”: Henry soll mit seiner Ex-Flamme Katharinadas Drehbuch zur Verfilmung ihres erfolgreichen Buchs schreiben. Das Leben kann so schön sein… Bis es an der Wohnungstür klingelt und ein kleines Mädchen namens Magdalena  mit einem Zettel davor steht. Henry ist ihr Vater und soll nun die Verantwortung für sie übernehmen.


Kokowääh weiterlesen

Pac♥Fem

Ich darf euch heute von einem superduper mega coolem Projekt erzählen, an dem die Lisa und ich nun schon einige Tage arbeiten. Dieses Projekt heißt “Pac♥Fem“. Hierbei handelt es sich um einen geekigem Blog mit weiblichem Touch, den Lisa und ich in Zukunft zusammen mit einigen anderen Mädels betreuen werden. Dort werden wir über Spiele, Filme, Musik und vieles mehr schreiben. Uns ist durch aus bewusst, dass es schon ein oder zwei Blogs in die Richtung gibt, ABER 1. arbeiten wir an diesen nicht mit und 2. sind sie eben auch nur Ähnlich.

Wir hoffen auf ein paar Leserlein, die Spaߟ an unseren Themen haben und  dann im besten Fall auch noch bei Facebook auf den “Gefällt mir”-Button klicken und uns auf Twitter Folgen. Alles weitere könnt ihr auf “Pac♥Fem” nachlesen. :)

Lady Lockenlicht

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich gestern noch einmal Fotos von meiner lieben Kaddy gemacht. Zum ersten mal mit der Spiegelgeflex. Sie sind nicht schlecht, aber ich bin noch immer nich zufrieden. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich mir für den Anfang viel zu hohe Ziele setze. Ich will Fotos machen wie Valentina, Chani, Lisa oder Julia… Aber dazu muss ich einfach noch sehr viel üben. Trotzdem hier mal eine kleine Auswahl der Fotos.

Lady Lockenlicht weiterlesen

President Eden ist krank

Habe ich nicht erst kürzlich von meinem “Glück” mit Elektronischen Geräten erzählt? Während meine Kamera nun wieder auf dem Weg zurück zu mir ist, kränkelt nun mein guter Freund “President Eden” – Mein Computer. Motherboard und Prozessor sind hinüber und müssen in den Kommenden Tagen ausgetauscht werden… Ich sah schon ein Wochen ende voll Schlaf vor mir, denn Filme gucken war nicht drin, weil ich Filme eben normalerweise auf meinem Computer gucke und mit meinem Freund kann ich auch nichts unternehmen, denn der muss langsam seine Hausarbeit fertig bringen.


Es wäre mir also nur Lesen übrig geblieben, weil alle anderen Hobbys mit dem Computer oder meiner Kamera zu tun haben. (Scheiß Kellerkind). Lesen macht mich aber müde und wenn ich müde bin, muss ich schlafen. m Jetzt kam mein Freund aber auf die Idee, dass ich den alten PC im Arbeitszimmer nutzen könnte und das tue ich nun. :D Es ist hier ein wenig einsam und kalt und ich muss fürchterlich feste auf die Tastatur einhauen, damit die Buchstaben erscheinen, aber ich habe Internet. Also bin ich zufrieden, auch mit langsamen PC und Röhrenbildschirm. Außerdem habe ich ja Gesellschaft von Tara.


Aber ein Problem gibt es noch, die Küche ist vom Arbeitszimmer aus gesehen viel zu nah. Viel zu verlockend. n_n


Derber Albtraum

Letzte Nacht hatte ich den ersten, schlimmsten & hartnäckigsten Albtraum seit langem. Meine Schwester – die wichtigste Frau in meinem Leben – war gestorben und ich war die einzige die weinte und das nicht verkraftete. Ich warf mich auf den Boden und konnte nicht aufhören zu schreien und zu weinen. Als wäre die Situation nicht schlimm genug gewesen, war ich völlig alleine. Meine Mutter und mein Vater schienen nicht zu trauern sie benahmen sich so als wäre es nicht schlimm ein Kind zu verlieren, frei nach dem Motto “Kann ja mal passieren”.


Also dachte ich mir im Traum “Ruf ihren Freund an”. Ich dachte mit ihm könnte ich gemeinsam weinen und trauern, aber er war auch total kalt. So als hätte er sie nie geliebt. Ich hatte das Gefühl zu sterben nur vor Trauer. Und dann wachte ich laut weinend und schluchzend auf. Ich beruhigte mich und dachte ich könne nun wieder einschlafen – ohne Angst. Aber dem war nicht so. Der Traum ging einfach weiter wo er aufgehört hatte. Und obwohl ich wusste das ich träume war das alles so schlimm für mich. Immer wieder wachte ich auf und als ich wieder einschlief ging der scheiß von vorne los… Und das die ganze Nacht. Ich glaube das war die schlimmste Nacht meines lebens.


Habt ihr sowas auch schon mal erlebt? Würdet ihr mir von eurerm schlimmsten Traum erzählen? Oder ist das zu privat?


Meine Arbeit

Schon häufiger wurde ich nun gefragt, was genau mein Job in der Werbeagentur ist. Die meisten von euch wissen aber glaube ich was ein Mediengestalter tut oder? So oder so, ich werde jetzt hier mal erzählen, was ich so den ganzen Tag mache.


Erst einmal gibt es zwei Zweige im Bereich der Mediengestaltung: Print und Non-Print. Momentan bewege ich mich noch im Printbereich, also kann ich auch nur darüber erzählen. Im Non-Print bereich wäre meine Aufgabe hauptsächlich Websites, Shops und dergleichen nach den Vorstellungen des Kundens zu erstellen.

Meine Arbeit weiterlesen

10 Fakten…

Melli warf mit ein Stöckchen zu, dass ich gerne annehmen mal. Es geht darum 10 wild zusammengewürfelte Fakten über sich preiszugeben. Ich würde gerne 10 Fakten von Asu, Arina, Chiaki und Mau zu lesen bekommen. :)


1. Ich Esse fast immer in Schichten. Zum Beispiel Esse ich bei Milchschnitten erst das Braune, dann die Sahne und dann das andere Braune. :D

2. Ich habe Pläne für einen zweiten Blog. Da steht aber bisher nur das grobe Konzept. :P

3. Wenn ich ein neues Kleidungsstück brauche, bin ich meistens in 10 Minuten Fertig. Aussuchen, Anprobieren, Kaufen. Mehr nicht.

4. Ich hasse es Geld für den Friseur auszugeben und vermeide das wenn es geht auch. Ich hab danach immer das Gefühl das Geld verbrandt zu haben.

5. Geröstete Grashüpfer und Zeugs in diese Richtung würde ich wirklich gerne mal probieren.

6. Ich verwechsle Links und Rechts sehr oft, obwohl ich weiß wo was ist.

7. Ich besitze mittlerweile 360 Original-DVDs und kann nur die wenigsten davon nicht leiden.

8. Dafür habe ich aber nur 2 paar Schuhe.

9. Ich lese Blogs und schaue Videos von Menschen von denen ich weiß, dass wenn ich sie im wahren Leben kennengelernt hätte niemals gemocht hätten.

10. Wenn ich mal ausziehe, will ich keinen Garten haben, weil ich keinen Bock hätte mich darum zu kümmern. :P


Elektrionischegeräte und ich

Elektrogeräte hassen mich. Besonders Laptops und Kameras haben es auf mich abgesehen. Bei Laptops habe ich irgendwann aufgegeben aber auf eine Kamera kann und werde ich natürlich niemals verzichten. Ich behandle Fotoapparate mittlerweile wie rohe Eier und trotzdem habe ich kein Glück dabei.


Ende Dezember bekam ich meine neue Kamera. Ich freute mir einen Ast ab. Lange währte die Freunde aber nicht, denn Anfang Januar funktionierte von jetzt auf gleich der Autofokus nicht mehr. Also schickte ich die Kamera zur Reparatur ein und wartete… am Mittwoch kam sie dann endlich zu mir zurück und ich war soo glücklich. Machte schnell ein paar Testfotos und vorbei war die Freude. Erneut. Die Blende des Objektives öffnete nicht mehr.

Elektrionischegeräte und ich weiterlesen