Mad Moxxi


Klicken für Vollbild

Och nöö. Schon wieder son bödes Bild! Die Chaosmacherin hat zuviel Zeit und zuwenig zu erzählen! TATASACHE! So ist es! Allerdings hoffe ich, das es doch den einen oder anderen gibt der gern meine “Werke” sieht. Das auf dem Bild hier ist Mad Moxxi aus dem Borderlands Add-On “Mad Moxxi’s Underdome Riot”. Ich fand den Charakter einfach so toll und aufwändig für ein Add-On. Gester sah ich dann dieses total heiße Cosplay auf geeksaresexy.net und musste sie einfach malen. Gefällt mir eigentlich auch ziemlich gut und bin nicht so unzufrieden wie mit Nova.

November Annabella Terra

Nova - November Annabella Terra - Starcraft: Ghost
Klicken für Vollbild!!

Diese Dame heißt November Annabella Terra kurz “Nova”. Sie wäre die Hauptfigur im Spiel Starcraft: Ghost geworden, wenn das Spiel jemals zu ende produziert worden wäre. Wurde es aber nicht. Es gibt allerdings ein Buch über sie das ebenfalls “Starcraft: Ghost” heißt. Mein Freund mag diese Frau sehr und darum habe ich mich Gesten und Vorgestern drangesetzt sie zu Malen. Ich bastelte einen hübschen Hintergrund aus Brushes und dachte “Wow, das kann ja was werden!”… Jetzt ist sie Fertig und ich bin ein bisschen entäucht. Ihr Gesicht gefällt mir einfach nicht. Ich habe es immer und immer wieder neu gemacht, aber nie hat es mir wirklich gefallen und dann habe ich aufgegeben. Jetzt hat sie zwar schöne Augen, aber leider passen sie nicht zu ihrem comicartigem Körper und sehen so starr aus. Also die comicartigere Augen hatte, sah sie aber noch schlimmer aus. Ich werde mich jetzt einfach damit zufrieden geben und hoffen, dass ich besser werde von mal zu mal. Ich nehme gern Tips an, aber macht mich nich fertig. n_n

Starcraft 2 – Collectors Edition

Hier oben auf dem Foto seht ihr den Grund warum mein Freund seit Vorgesten nicht mit dem Grinsen aufhört. Es ist richtig niedlich wie er so strahlt und ewig auf seine Collectors Edition von Starcraft 2 gewartet hat und ich freue mich mit ihm.
Ich selbst bin kein Fan von Stategiespielen, aber die Story von Starcraft interessiert mich schon länger, weil Chris mir einfach alles darüber erzählt hat. :D Story aus dem Spiel und auch die Story aus den Büchern. Darum fiebere ich schon so lange auf einen Film hin. Irgendwann wird es ihn geben, aber irgendwann ist mir noch zu lange hin! Denn nur mit einem Film hätte ich auch was von der Geschichte.
Nun könnte man sich Fragen “Wenn sie das Spiel garnich spielt, warum freut sie sich dann über die Collectorsedition?” – ganz einfach, da kommt nämlich das “Material Girl” in mir raus. Denn wie geil sieht so eine Collectors Edition im Regal aus?? Ich werde bald mal ein Videoreview darüber machen :)

Sucker Punch – Erster HD Trailer

Am Freitag zeigte ich euch ja schon die Charakterposter von Sucker Punch und heute bekommt ihr ein weiteres Poster und den HD Trailer. Sogar ein bisschen Handlung habe ich jetzt zubieten. Zugegeben, ich bin natürlich nicht die erste sondern klaue wieder bei /Film. Das Poster habe ich schon gestern Abend gesehen, weil @Your_Sanctuary mich darauf hinwieß. Naguuut , auch er hat seine Info von /Film. VERDAMMT! Die sind aber auch schnell diese /Film-Leute :D

Sucker Punch – Erster HD Trailer weiterlesen

The Machinist

The Machinist - Christian Bale

Herstellungsland: ES 2004
Genres: Psychothriller, Mysterythriller
Laufzeit: 101 Minuten
Regie: Brad Anderson
Darsteller: Christian Bale, Aitana Sánchez-Gijón, Matthew Romero Moore, Jennifer Jason Leigh etc


Inhalt:
Der Maschinist Trevor Reznik (Christian Bale) hat seit einem Jahr nicht mehr geschlafen. Seine Schlaflosigkeit hat zu einem schockierenden Verfall seiner körperlichen und geistigen Verfassung geführt, den seine Kollegen mit Argwohn, seine einzigen Bezugspersonen – die Prostituierte Stevie (Jennifer Jason Leigh) und die Kellnerin Marie (Aitana Sánchez-Gijón) – mit Sorge verfolgen. Dann verschuldet Trevor auch noch einen Arbeitsunfall, bei dem ein Mann einen Arm verliert. Seine Schuldgefühle weichen jedoch bald einem wachsenden Misstrauen und schließlich einer ausgewachsenen Paranoia, als er in seiner Wohnung kryptische Notizen findet und von einem mysteriösen neuen Arbeitskollegen verfolgt wird, den es gar nicht geben soll. Sind all die Vorkommnisse Teil einer großen Verschwörung, die Trevor in den Wahnsinn treiben soll? Oder ist es nur seine Müdigkeit, die ihm langsam aber sicher den Verstand raubt? Entschlossen macht sich Trevor daran, die Lösung eines Rätsels zu finden, das sein Leben in einen schlaflosen Albtraum zu verwandeln droht. Doch je mehr er herausfindet, umso weniger will er wissen…

TrailerAuf eigene Gefahr! Ich finde der Spoilert ein bisschen.

Meine Meinung: Christian Bale! Die Geschichte vom Machinisten gibt mir einen weiteren Grund Christian Bale zu vergöttern. Von mir aus kann er im Wahren Leben ein Riesenarschloch sein, solange er seinen Job so gut macht wie in diesem Film! Einmal ganz davon abgesehen, dass er sich für die Rolle des Trevor Reznik ganze 30 Kilo runtergehungert hat leistet er auch ohne diesen Fakt brillante Arbeit und spielt alle andern ein bisschen an die Wand. Glücklicher weiße nicht so sehr das sie unter gehen.

Langsam und ruhig baut “The Machinist” eine beklemmende und verwirrende Atmosphäre auf, die ich in dieser Art bisher nur vom Regisseur Darren Aronofsky und seinen Filmen Pi und Requiem for a Dream kannte. Mein Freund nannte es liebevoll “Mindfuck” und das war es auch.

Der Soundtrack von Roque Banos, der extra für diesen Film geschrieben wurde, reizt die Spannung immer weiter aus so, dass man es am Ende kaum noch aushält. Jeder einzelne Track unterstreicht die bedrückender Ąsthetik der Bilder mit viel Nachdruck.

Teile der Auflösung werden einem leider schon nach kürzester Zeit bewusst und die letztendliche Auflösung haut einen im Vergleich zum gesamten Film leider nicht um. Man wünscht sich ein Ende mit Knall und bekommt letztlich eher einen Knallfrosch. Das nimmt zwar nicht die gigantische Spannung aus die gesamten Film, zeigt aber, dass ein Stimmiges Ende wichtig ist.Von mir hätte es für ein überraschendes Ende einen Punkt mehr gegeben.

8,5 von 10 Punkten

Javelynn die Draenei

Eigentlich spiele ich World of Warcraft nicht. Früher habe ich es wirklich gehasst, dann habe ich es vor ein paar Monaten mal ausprobiert und fand es ganz gut. Wen ich seit ihrem Einbau aber mochte, sind die Draenei. Im Original haben die Aliendamen einen genialen Russischen Akzent und mein Faible für blaue und grüne Haut ist dem Einen oder Anderen vielleicht auch noch aus meiner Liste der heißesten Alien bekannt. So war es nur eine Frage der Zeit das ich mich mal dran setze und eine Draenei zeichnen. Die letzten drei Tage war das meine Ablenkung. Ein paar Kleinigkeiten werde ich wohl noch ändern müssen, aber alles in allem ist das wohl das beste was ich bis her zeichnerisch/malerisch zu stande brachte. Egal ob Papier oder Grafik Tablett. Es ist noch lange keine Asu-Arbeit, aber ich bin trotzdem etwas stolz.

Hallo Blogger-Kiste

Gestern kam die Blogger-Kiste bei mir an. Mau startete eine Aktion, über die ich mir schon vor einiger Zeit Gedanken machte. Die Blogger-Kiste, ist eine Kiste, in die Mau ganz viel Zeug gepackt hat. Alles unter dem ober Thema “Nerdig-Kitschig-Dunkelbunt”. Diese Kiste schickte Mau an die Bloggerin Lalaith und von dort kam die Kiste zu mir. Jetzt darf ich mir aus dieser Kiste rausnehmen was ich gut finde und muss dafür nur Sachen reinlegen, die ungefair den selben wert haben. Was ich reingelegt habe, werde ich hier nicht schreiben, denn ich will ja den anderen die Überraschung nicht versauen. Aber was ich mir genommen habe, das kann ich euch zeigen. :)

Hallo Blogger-Kiste weiterlesen