Kategorien

Chaosmacherin

[Erlebnisbericht] Disney in Concert

Weihnachten 2015 schenkte mir meine kleine, großartige Schwester Karten für Disney in Concert. Vorher hatte sie eine Wette mit ihrem Verlobten abgeschlossen, ob ich vor Freude wohl weinen würde. Natürlich habe ich geweint! :D So bin ich. In zwischen ist das Konzert schon eine Weile vorbei und ich konnte alle Eindrücke verarbeiten. Also will ich mal berichten.

Das Konzert fand in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen statt. Weil in der Gegend einige Baustellen waren und das Orga-Team des Konzerts schon eine Woche vor dem Termin ein hohes Stauaufkommen ankündigte trafen wir uns relativ früh in Oberhausen und gingen erst noch etwas essen. Burgerista ist wohl eine Kette, kannte ich aber bisher nicht. Kann ich empfehlen. Vorallem den Homemade Ice Tea.

Aber dann ging’s zum Konzert. In der Halle waren so gut wie keine Kinder zu sehen. Schnell war klar, hier wollen hauptsächlich Erwachsene zurück in ihre Kindheit reisen. Nachdem das Hollywood-Sound-Orchester Platz genommen hatte herrschte Totenstille im Saal. Für ein paar Minuten tanzte Mickey Mouse auf der Bühne und verschwand auch ganz schnell wieder. Moderator Jan Köppen kündigte jeden Film im Voraus an und versuchte das Publikum zu bespaßen.

20160403_172001

Doch dann kam das wofür alle da waren – Disney Musik! Den Start machte Arielle. Ihr Lied „Ein Mensch zu sein“ wird von Milica Jovanovic in Worte gefasst und was soll ich sagen? Perfekter hätte es nicht anfangen können. Jovanovic ist eine geboren Disney Prinzessin und hat an diesem Abend – wenn ihr mich fragt – allen anderen Sängern die Show gestohlen. Den Spaß konnte man ihr jede Minute ansehen, denn ihr Strahlen machte der Sonne Konkurrenz. :D Ihre Stimme war ganz wunderbar, geradezu engelsgleich. Und nun zu einer der wichtigsten Fragen: Wurde das Lied in der alten Synchronisation vorgetragen? JA!
Natürlich habe ich total geheult… aber ich war da nicht die Einzige, denn den Mädels neben mir musste ich eine Packung Taschentücher reichen. :D

Bei Rapunzels Duet "Endlich sehe ich das Licht" haben alle ihre Handyblitzlicher angemacht!

Bei Rapunzels Duet „Endlich sehe ich das Licht“ haben alle ihre Handyblitzlicher angemacht! Das war so schön!

Einige Lieder wurden auf Deutsch, andere auf Englisch vorgetragen. Mir persönlich wäre aus nostalgischen Gründen eine komplett deutsche Vorstellung lieber gewesen. Ich kenne die deutschen Lieder einfach viel besser und bin damit groß geworden. Die Songs von Herkules kenne ich z.B. auf englisch überhaupt nicht. Deshalb konnte ich beim Song der Musen leider nicht mitsingen. Es gibt da aber natürlich auch andere Meinungen. Denn ich hörte wie eines der Mädchen neben mir sich z.B. „Ich wär so gern wie du“ lieber auf englisch angehört hätte.

Was mich sehr wunderte war, dass man obwohl man neben Paddy Kelly, Oonagh und einigen anderen Künstlern auch Alexander Klaws auf der Bühne hatte, auf die Musik von Tarzan verzichtete. Klaws hatte schließlich mehr als 3 Jahre die Hauptrolle des Musicals Tarzan besetzt. Aber das wird sicher seine Gründe haben. Schmerzlich vermisst habe ich allerdings den Glöckner von Notre Dame. Die Lieder „Gott deine Kinder“ oder „Einmal“ hätten vom Hollywood-Sound-Orchester sicher phantastisch geklungen. Auch die Disney-Bösewichte sind ein wenig zu kurz gekommen.

IMG-20160405-WA0010

Andererseits kann man ja auch nicht alles in eine 2 Stunden Vorstellung quetschen. Nächstes mal dann gleicher Preis, eine Stunde Länger? :D

Zum Schluss gab es noch eine kleine Überraschung. Denn für die Zugabe begab sich keine andere als Willemijn Verkaik – Elsas deutsche und holländische Synchronsprecherin – auf die Bühne und sang ihren Hit „Lass jetzt Los“. Der Saal ist ausgerastet sag ich euch! :D Das war der krönenden Abschluss eines wunderschönen Abends und einer phantastischen, emotionalen Zeitreise!

Diesen Post teilen:

14 Comments

  1. Das stelle ich mir auch richtig toll vor :) Schön, dass du das erleben konntest. Würde ich mir auch gerne mal ansehen/anhören. Ich würde auch die deutschen Songs bevorzugen, die ist man halt aus der Kindheit gewohnt xD

    Vielleicht gabs keine Tarzan-Songs gerade wegen dem Musical? Ich denke das wird irgendwelche Lizenz-Gründe haben. Schadd natürlich, die Songs aus Tarzan sind einfach mit die schönsten.

    • Chaosmacherin

      18. Mai 2016 at 12:53

      @Frau Margarete, hm, diese Copyright Sache kann natürlich sein. Anderer seits ist das ja auch eine Veranstaltung von Disney. Kann mir nicht vorstellen, dass die Rechte am Musical nicht bei Disney liegen.

  2. Oh wie schön! :) Ich liebe Disney immernoch sehr und höre mir die Lieder gerne an. Das hätte ich auch gerne erlebt. Um die Tarzan Musik ist es natürlich wirklich schade. Tarzan war mein allererster Kinofilm. ^-^ Als Kind habe ich Phil Collins also geliebt.

    • Chaosmacherin

      20. Mai 2016 at 7:26

      @Nonsense Entertainment, ach was? So Jung bist du noch, dass Tarzan dein erste Kinofilm war? :D Ich habe den Phil aber auch geliebt! Meine Schwester hat bei der Musik immer geweint und einmal hat sie die CD Abend im Bett gehört und dann so dolle geweint, das meine Mama sie zu mir ins Zimmer brachte damit sie bei mir schlafen kann. Das war süß!

      • Höhö, ja bin ich tatsächlich. :D Ich bin im September 1995 geboren worden, also im Moment 20 1/2 Jahre alt. ^-^ Tarzan kam glaube ich 1999 in die Kinos, da war ich also gerade mal 4 Jahre alt. :D Uff, jetzt fühle ich mich echt klein.

        Ohh, das ist wirklich sehr süß. Ich höre Phil heute immer noch gerne, bringt einfach gute Gefühle in einem hoch. :) Ich kann deine Schwester also voll und ganz verstehen.

      • Und das alles wegen einem Kaninchen ! Tierliebe ist eben mit die größte Liebe 💓

  3. Das liest sich nach einem echt tollen Erlebnis, ich kann mir vorstellen wie sehr du dich gefreut hast und es ist schön dass es dir auch gefallen hat. Ich mag die König-Pilsener-Arena eigentlich ziemlich gerne für Konzerte, da hat bisher immer alles toll gepasst, schade natürlich wegen der Baustellen.
    Ich glaube bei so einem Konzert könnte ich mich auch sofort wieder wie ein Kind fühlen als ich diese Filme das erste Mal gesehen hab. Das ist schon was ganz besonderes. ♥

    • Chaosmacherin

      30. Mai 2016 at 10:41

      @Lexi, ich war bisher nur einmal dort, darum kann ich das nich so beurteilen. Aber ich gehe auch nur selten auf Konzerte, weils mir meistens zu voll und zu eng ist und dann wird mir immer ganz unwohl.

  4. Ohhh, das ist soo toll! Ich wünschte ich hätte die Gelegenheit gehabt auch dorthin zu gehen. Die ganzen alten Disney Klassiker mit Orchester…ein Traum!

    • Chaosmacherin

      23. Juni 2016 at 8:47

      @PiaLove, ich glaube das gibt es noch ein paar Gelegenheiten dazu :) Such mal auf Eventim nach „Disney in Consert“

  5. Dieter Kunstpause

    21. Juni 2016 at 18:12

    Meine Kinder mögen Disney. Als ich Kind war, schaute ich mir Zeichentrickfilme von Disney. Ich kann meinen Nachwuchs verstehen. Die Musik ist außergewöhnlich. Wir sind alle an Disneywelt angewohnt. Ich würde mir das mal jetzt ansehen. Was für ein unvergessliches Erlebnis. Stellen wir uns vor, dass wir wieder Kinder sind…

    MfG
    Dieter Kunstpause

  6. Ich muss nur korrigieren mein Verlobter war mit daran beteiligt 😂 nicht das er das mal liest und traurig ist.🙈 Es war echt super schön!!! Und ich bestätige nochmal das Milica Jovanovic wirklich genial gesungen hat,denn ich bin kein großer Arielle Fan und habe trotzdem geheult 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑