Kategorien

Chaosmacherin

[Blogparade] Die 10 besten Remakes

Unter Filmfreunden werde Remakes oft gehasst und verflucht. Auch ich finde, dass es Remakes gibt, die komplett unnötig sind. Aktuell ist zum Beispiel ein Remake vom französischen Film „Ziemlich beste Freunde“ (2011) in Pre-Produktion. Hierin sehe ich keinen Sinn, abgesehen von einer großen Geldmaschine. Der Originalfilm ist, die Schauspieler sind perfekt für die Rollen und leisten gute Arbeit, es gibt keine Effekte die neu gemacht werden müssten… Alles in Allem ist „Ziemlich beste Freunde“ ein runder Film, der keines Remakes bedarf.

Nichtsdestotrotz springe in Diskussionen zum Thema immer gerne zur Verteidigung des Konzepts von Remakes, denn es von Grund auf zu verteufeln halte ich für Unsinn. Es gibt durchaus Remakes mit Daseinsberechtigung. Wenn ein Film zum Beispiel schlecht gealtert ist und man ihn mit den neuen Möglichkeiten der Technik zum Leben erwecken will. Oder wenn die Macher eine Grundidee gut finden und sie mit einer eigenen, neuen und frischen Note umsetzen möchten statt eine 1:1 Neuverfilmung zu machen. Um diese Sorge von Remake soll es heute nämlich gehen. Ma-Go Filmtipps sucht die 10 besten Remakes (keine Prequels, Sequels oder Reboots) und ich will dazu beitragen. Wer Lust auf die Blogparade hat, kann bis zum 10.04.16 seinen Beitrag dazu schreiben.

Beim Zusammenstellen dieser Liste ist mir aufgefallen, dass die viele Remakes, die ich wirklich mag, Remakes von Horrorfilmen sind. Ich habe wirklich versucht, auch andere Filme aufzuzählen, aber ihr werdet selbst sehen was dabei heraus gekommen ist :D

10. Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre (2003)

Original: Blutgericht in Texas (1974 USA)
10_texas
Ich gestehe: Ich hasse das Original! Ich werde mit vielen Horrorfilmen der 70er und 80er nicht warm. Ich weiß nicht warum. Das Remake ist für mich ein guter Slasher um Leute in Filme dieses Genres einzuführen. Er ist nicht der beste seiner Art, aber durchaus guckbar.


09. The Hills Have Eyes (2006)

Original: The Hills Have Eyes (1977 USA)
09_hills
Mit 18 habe ich „The Hills have Eyes“ 2006 mit einer ganz großen Liebe im Kino gesehen. Vielleicht war das der Grund, dass ich den Film so gefeiert habe. Vielleicht ist es aber auch einfach nur ein guter Film :D Keine Ahnung!


08. Fright Night (2011)

Original: Fright Night (1985 USA)
08_fright
Ich kenne das Original nicht, aber ich mag Colin Farrell einfach super gerne und finde ihn irgendwie sehr unterbewertet. Diese Horrorkomödie war genau mein Ding. Ich habe gelacht, mich gegruselt und war sehr vergnügt.


07. Vanilla Sky (2001)

Original: Virtual Nightmare – Open Your Eyes (1997 Spanien, Frankreich, Italien)
06_vanilla
Auch hier kenne ich das Original nicht. Ich weiß nur, das Penelope Cruz in beiden Filmen mitgespielt hat. Man mag ja über Tom Cruise denken was man will, aber für einen Mainstream Schauspieler hat der echt was drauf.


06. Maniac (2012)

Original: Maniac (1980 USA)
05_maniac
Noch so einer, wo ich das Original nicht kenne. Ich habe auch ein bisschen Angst den jemals zu gucken, weil er mir vielleicht nicht gefällt und ich Elijah Wood so gerne in der Rolle des Irren sehe.


05. The Thing (1982)

Original: Das Ding aus einer anderen Welt (1951 USA)
05_thing
Ein Klassiker, den ich erst vor ein Paar Monaten gesehen habe. Ich war und bin immer noch schwer begeistert von diesem Film; die plastischen Effekte sind super ekelhaft und trotzdem setzt der Film nicht nur auf Ekel, sondern auch auf die bedrückende Abgeschiedenheit.


04. Ring (2002)

Original: Ringu (1998 Japan)
ring
Als ich das Ring Remake das erste mal sah, habe ich zum ersten mal von Remakes gehört. Zuvor wusste ich gar nicht, dass sowas existiert. Für mich ist Ring also sowas wie das erste Remake und immer noch eines der besten.


03. Dawn of the Dead (2004)

Original: Dawn of the Dead (1978 USA)
04_dawn
Das Original von „Dawn of the Dead“ mag ein Klassiker sein, aber ich kann den einfach nicht ernst nehmen. So gemein das auch klingt. Das Remake nimmt sich selbst nicht so 100 %ig ernst und ist für mich super unterhaltsam.


02. The Departed (2006)

Original: Infernal Affairs (2002 China)
03_departed
Jeder Leo Film ist ein guter Film. :P Ich liebe dieses Katz- und Mausspiel und ich hatte noch nie das Gefühl, dass ein Film so gut durchdacht war wie dieser. Irgendwann werde ich auch das Original einmal ansehen!


01. Twelve Monkeys (1995)

Original: Am Rande des Rollfelds (1962 Frankreich)
02_monkey
Vielleicht sind einige von euch jetzt genau so erstaunt wie ich. Ich wusste bis vor wenigen Tagen nämlich auch nicht, dass 12 Monkeys ein Remake ist. Aber jetzt wo ich es weiß, ist es für mich wohl das beste Remake von Allen. :D

Welche Remakes findet ihr gut? Und welches total schrecklich? Wusstet ihr, dass es auch ein paar Remakes von modernen, deutschen Filmen gibt? Til Schweigers Barfuss* z.B. hat eine Remake, das heißt passender Barfuß ins Glück* und ich habe hier schon einmal darüber berichtet. Oder die Komödie Vincent will Meer* wurde neuverfilmt und heißt The Road Within*. Außerdem wurde Max Bleibtreu im Remake zu Das Experiment* von Adrien Brody ersetzt.

* Info: Alle Amazonlinks in diesem Artikel wurden mit AmazonPartnerNet generiert. Das bedeutet, dass ich, wenn ihr eines der Produkte über meinen Link kauft, einen Bruchteil des Preises überschrieben bekomme. Wenn ihr das nicht wünscht, ruft Amazon einfach über die gewohnte URL auf und sucht das Produkt manuell.
Diesen Post teilen:

31 Comments

  1. Ah, sehr horrorlastig deine Auswahl. Sind auf jeden Fall ein paar sehr gute Remakes dabei, wenngleich ich z.B. das TCM-Remake eher komplett durchschnittlich fand. Für „Dawn of the Dead“ kann ich mich dagegen mehr begeistern. Lustig auch deine Zusatzinfos, so wusste ich bisher z.B. nichts vom „Barfuss“-Remake.

    • Chaosmacherin

      10. April 2016 at 8:39

      @bullion, TCM ist vermutlich auch nicht so super. Ist vielleicht ein sehr subjektives Ding. Aber was hältst du denn vom Original? Hast du das gesehen?

  2. Bei Maniac, 12 Monkeys (hab’s bisher nicht gewusst!) und Hills Have Eyes stimme ich zu. Besonders Maniac ist viel besser als das Original und im Original fehlt leider auch die Kameraperspektive. Bei Texas Chainsaw widerspreche ich. Das Original ist für mich einfach perfekt und knallt auch heute noch rein. Vanille Sky mag ich zwar, aber das Original war, so wie es ist, völlig ausreichend.
    Mir gefällt Die Fliege sehr gut und ich mag House of Wax sehr gern. Letzterer war einer der ersten Filme nach den 90ern, die komplett auf Selbstironie verzichteten. Ich liebe das Finale mit der schmelzenden Treppe und Elisha Cuthbert schaue ich mir einfach zu gerne an.
    Ebenfalls ein tolles Remake ist Nosferatu.

    • Chaosmacherin

      10. April 2016 at 8:42

      @Julian, boah nee, uber das original von TCM verliere ich kein gutes Wort. :D Ich finde den so so doof. Meinst du House of Wax mit Paris Hilton? :D Ich mag den auch, aber ich glaube das ist eher ein Guilty Pleasure. ^^

  3. Wow, von den Horrorfilmen habe ich sogar ein paar gesehen. The Ring, Dawn of the Dead, Texas Chainsaw Masscare und The Hills have Eyes. Die fand ich alle ganz schlimm und deswegen wohl aus Horrorfilmperspektive „gut“. Die Originale dazu kenne ich aber nicht.

    Und „The Departed“ gehört ohnehin zu meinen Lieblingsfilmen, da interessiert mich auch durchaus das Original. Wobei ich das Gefühl hab, dass es mir nicht besser gefallen kann :P

    • Chaosmacherin

      10. April 2016 at 8:44

      @Frau Margarete, ich finde das lustig, dass du das mit den Horrorfilmen immer wieder versuchst :D Für jemanden der keine Horrorfilme guckt und mag hast du echt schon viele gesehen ^^

  4. Ich glaube auch, dass Remakes bei Horrorfilmen aber auch verdammt oft vorkommen, jedoch finde ich die in dem Bereich auch sinnvoll und schaue da auch echt die meisten. Ich werde nämlich mit den älteren Horrorfilmen auch nicht warm, weil ich da durch die schlechten Effekte eher Lachen muss, als mich wirklich zu gruseln. Klar für die Zeit, waren die damals fortschrittlich, neu und wirklich angsteinflößend, aber heute sind wir nunmal etwas weiter, weshalb ich bei vielen Filmen von damals mittlerweile zum Remake greife.

    Wo ich die Originale kenne ist bei Freitag der 13 und Nightmare on Elm Street der Fall, muss aber gestehen, dass ich da aufgrund der Effekte die neueren Einfach besser finde. Abseits davon habe ich auch The Ring gesehen und fand den damals echt richtig gruselig, vor allem weil zu der Zeit noch so ein Kettenbrief zum Film in Icq rumgeschickt wurde. Da hatten wir echt Schiss xD. Heute lachen ich da gerne drüber, aber damals waren wir halt noch verdammt jung. The Hills have Eyes habe ich auch gesehen und für gut empfunden, genauso wie Texas Chainsaw Masacre. Vor Kurzem hab ich Carrie gesehen, da kenne ich das Original aber leider auch nicht, fand die neue Version aber ebenfalls gut gemacht und stellenweiße ganz schön krass. In Erinnerung geblieben ist mir ansonsten noch The Grudge, die Reihe fand ich auch richtig gut. Aber im Horrorbereich könnte ich da wohl noch einige Filme mehr aufzählen.

    Ein Remake zu Ziemlich beste Freunde finde ich aber auch Quatsch, aus denselben Gründen wie du. Ich finde sowas lohnt sich einfach erst, wenn ein Film mit neueren Effekten noch mal aufgewertet werden kann und somit auch der neuen Generation zugänglich gemacht wird.

    • Chaosmacherin

      11. April 2016 at 9:33

      @bknicole, ich liebe deine langen Kommentare :D Von Freitag der 13. habe ich nich keinen Film gesehen, aber die alten Freddy Teile mag ich recht gerne, denn die späteren Teile sollen ja auch witzig und nich nur gruselig sein und darum machen die alten Effekte da nichts aus. Von Carrie kenne ich bisher nur das Original. Ich glaube nicht, dass das etwas für deinen Geschmack ist, wenn du mit alten Horrorfilmen nicht warm wirst, aber versuchen kannst du es ja mal.

  5. An sich bin ich kein allzu großer Freund von Remakes. Aaaaber du hast eine sehr gute Liste zusammengestellt, der ich eigentlich in allen Punkten zustimmen kann. ^-^
    Ich habe das Gefühl gerade in Sachen Horror nehmen sich die Macher eher Kritik zu Herzen und machen es beim nächsten Versuch dann einfach besser. Und das Produzenten gerne mal nach China schielen, wenn sie eine gute Idee suchen, ist ja auch nichts neues. :D Besonders bei „The Departed“ bin ich aber seeeehr dankbar dafür. Der Film ist großartig!

  6. So viele gute Filme *__* da bekomme ich direkt wieder Lust.. 12 Monkeys ist ja noch immer einer meiner Lieblingsfilme. Tolle Filmauswahl, da klaue ich mir glatt noch ein zwei Ideen zum Gucken. :)

  7. Mittlerweile sehe ich Remakes als „Neuinterpretation des Stoffes“, wie einen Coversong. Der kann das Original auch einfach nur nachmachen, oder es Modernisieren. Manche schaffen es sogar, dem ursprünglichen Werk eine neue Dimension zu geben. Und klar kann das auch nach hinten losgehen. Das Barfuss Remake habe ich gesehen und es ist nicht an mein Gefühl rangekommen, welches ich bei der deutschen Version kannte. Das Remake von „Vincent will Meer“ kannte ich nicht, interessiert mich aber. Darüber hinaus gibt es viele Remakes, die ich legitim finde. Die „Oceans“-Reihe ist eine gute Erneuerung des alten Stoffes. „Walter Mitty“ ist ein gelungener moderner Film.

    • Chaosmacherin

      13. April 2016 at 11:13

      @Fabian, sehr richtig! Das original von Barfuss hat mich damals sehr berührt. So sehr, dass ich ihn sofort nochmal ansah, als die Credits liefen :D Eventuell war da aber auch einen Flasche Wein im Spiel. Aber dieses Gefühl hat mir das Remake auch nicht gegeben. Ich wusste gar nicht, das Walter Mitty ein Remake ist. Sehr interessant. :)

      • @Sumi, es gibt ganz viele solcher Filme, die quasi Remakes sind, Neuverfilmungen alter Stoffe, in die neue Zeit geholt. Ich mag beispielsweise auch „Alfie“ und „The Italian Job“, auch dies beides Remakes.

  8. Ich kenne nicht viele dieser Filme oben, aber eine Frage muss erlaubt sein: Wenn man eine Top 10 von Remakes macht, sollte man dann nicht das Original kennen, da man doch sonst nicht beurteilen kann, ob der neuere Film besser ist? :-)

    • Chaosmacherin

      14. April 2016 at 9:38

      @Heuni, gute Frage! :D Der Initiator hat allerdings ausdrücklich gesagt, dass man nicht beide gesehen haben muss. ^^ Ich glaube hier ist die Frage eher ist der Film mit altem Material ein guter Film. Ganz unabhängig davon, ob der Alte vielleicht ein noch besserer Film ist.

  9. 12 Monkeys habe ich auch in der Liste, man muss allerdings dazu sagen, dass das kein direktes Remake ist. Das „Original“ liefert quasi nur die Grundidee, hat aber ein anderes Szenario mit drittem Weltkrieg und der Ablauf ist auch recht unterschiedlich. Nur das Ende ist wohl ziemlich gleich.

  10. Bei der Blogparade wollte ich eigentlich auch mitmachen, aber ich bin über 3 oder 4 bessere Remakes einfach nicht hinausgekommen. Gerade solche Blogparaden, da denke ich immer easy, das kriegst du leicht hin. Hier habe ich wirklich überlegt und es dann sein gelassen. Ich bewundere, wie du die Titel immer so aus dem Hut zauberst. Wirklich :)

    Liebe Grüße, Bee

    • Chaosmacherin

      27. April 2016 at 8:48

      @Bee, danke :D Allerdings sind das hier auch alles keine 5 von 5 Sterne Filme. Manche sind wahrscheinlich gar nicht mal so gut, aber sie bereiten genug vergnügen um in meiner Liste aufzutauchen ^^

  11. Solange du was für seltsame Kurzfilme übrig hast, kann ich dir die Vorlage zu „12 Monkeys“ sehr empfehlen. Unglaublich faszinierend gemacht und auf seine Weise sehr beunruhigend.

    Ansonsten würde ich da unbedingt noch das Remake von „Evil Dead“ reinkloppen. Das Original mag ich auch ganz gern, aber was das Remake für ein genial choreografiertes Schlachtfest draus macht, ist schon bemerkenswert.

    • Chaosmacherin

      30. Mai 2016 at 10:39

      @Dergestalt, ich habe mich an das Remake von Evil Dead noch nich rangetraut, weil mich der Trailer schon zum schütteln brachte :DD #teppichmesser #zunge xD

      • Ja, man braucht bisweilen schon einen stabilen Magen. Aber alles ganz lässig. Das flotte Tempo des Films und das Überstilisierte nehmen allen düsteren Terror ziemlich schnell raus und dann macht das Ding nur noch Freude. Klar, man muss schon auf Splatter stehen, aber das tust du ja, denke ich mal. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑