Kategorien

Chaosmacherin

[Kultanime] Elfen Lied

Elfen Lied ist wohl die Anime Serie, die ich am längsten vor mir her geschoben habe. Sie stand quasi schon immer auf meiner Watchlist und einfach jeder Anime-Fan hat mir erzählt wie toll diese Serie ist. Sogar Leute, die sonst keine Anime schauen haben Elfen Lied* gefeiert. Das hat mich neugierig gemacht, mich aber auch gleichzeitig davon abgehalten sie anzusehen. Jetzt bin ich fertig und was ich von dem Kultanime halte erfährt ihr hier.

In einer abgelegenen Forschungsstation wird ein Blutbad veranstaltet. Eine sogenannte Diclonius, ein mutierter Mensch, ist entkommen und tötet jeden, der sich ihr in den Weg stellt. Bei der Flucht wird sie am Kopf verletzt und stürzt ins Wasser. Als sie am Strand aufwacht wird sie von Kota und Yuka aufgelesen. Außer „Nyu“ gibt das Mädchen keinen Laut von sich und scheint nun überhaupt nicht mehr Blutrünstig. Ohne zu wissen in welche Gefahr sie sich begeben nehmen Yuka und Kota das Mädchen mit nach haus.

13 Folgen (+ eine Bonusfolge) | FSK: Keine Jugendfreigabe | Laufzeit/Folge: 23 Min

Die Geschichte von Elfen Lied ist mehr als nur ein Romance-Splatter-Mix. Es ist eine Geschichte, die davon erzählt, wie unfair und hart die Welt manchmal sein kann und was es aus Menschen macht, wenn sie ohne Liebe aufwachsen. Eigentlich ein sehr emotionales und gutes Thema, was viele Fans der Serie auch sehr loben. Komischer weiße war ich bei der Serie weniger emotional, dabei bin ich sonst eine echte Heulsuse.

elfenlied4

Es ist nicht so, als hätte mich der Anime nicht gefesselt, denn vor dem Schlafen wollte ich eigentlich nur noch eine Folge schauen und daraus wurden 5 Folgen bis ich die Serie beendet hatte. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass es sich um einen der besten, oder sogar den besten Anime handelt.

Was die Figuren angeht ist Elfen Lied eine echte Berg und Talfahrt. Lucy halte ich für einen sehr gut geschriebenen Charakter, sie hat Ecken und Kanten und bleibt keineswegs flach. Kota und Yuka hingegen finde ich wirklich langweilige. Sie haben ein oder zwei spezielle Eigenschaften, fühlen sich aber sonst einfach nicht echt an. Ich hatte an manchen stellen das Gefühl die beiden können nicht 1 und 1 zusammenzählen. Ein weiterer echt dämlicher Charakter war Bando. Ein Soldat, der den Auftrag hat Lucy zu toten. Ich weiß, dass Bando gehasst werden soll, aber auch ein Antagonist kann komplex und interessant geschrieben sein.

elfenlied3

Der Zeichenstil der Serie ist sehr, sehr niedlich. Für mich schon ein kleines bisschen zu niedlich. Klar große Augen gehen mit Anime einher, aber so groß? Bei den meisten Figuren war das Alter kaum einzuschätzen, weil alle schon fast etwas von Chibi-Figuren haben. Andererseits hat es mir gefallen, dass dieser super süße Stil in sehr krassen Kontrast zum doch wirklich brutalen Content stand. Vorsicht liebe Eltern, lasst euch nicht von den niedlichen Augen in die Irreführen. :D

elfenlied

Die Animationen sind stellenweise relativ schlecht gealtert und wirken ab und an etwas lieblos. An anderer Stelle kann dann aber wieder mit phantastischer Schönheit geglänzt werden. Die Qualität der Zeichnungen ist einfach nicht konsistent. Das ist aber insgesamt kein Kritikpunkt, der meine Bewertung beeinflusst, denn meine bisherige Nummer 1 Tokyo Magnitude 8.0 hat das gleiche Problem, ist aber eben trotzdem meine Nummer 1!

Besonders gerne mochte ich das Intro der Serie. Nicht unbedingt wegen des gespielten Liedes, was auch sehr schön war, sondern wegen der von Klimt beeinflussten Bilder. Das Einbetten ist bei der guten HD Version auf Youtube leider gesperrt, aber wenn es euch interessiert einfach hier entlang.

elfenliedintro

Fazit: Elfen Lied ist ein guter Anime, mit Figuren, die man leicht ins Herz schließt, die einen aber ab und an auch mit dem Kopf schütteln lassen. Die Handlung der Serie ist tiefgehend und bietet gute Basis für eine Diskussion. Den Hype um die Serie kann ich dennoch nicht so recht nachvollziehen. Genau wie bei Death Note fühlte ich mich gut unterhalten aber die Fangirl-Gefühle blieben aus. Habt ihr Elfen Lied gesehen? Wie findet ihr diese Anime Serie? Was sagt ihr KotaxJuka oder KotaxLucy?

* Info: Alle Amazonlinks in diesem Artikel wurden mit AmazonPartnerNet generiert. Das bedeutet, dass ich, wenn ihr eines der Produkte über meinen Link kauft, einen Bruchteil des Preises überschrieben bekomme. Wenn ihr das nicht wünscht, ruft Amazon einfach über die gewohnte URL auf und sucht das Produkt manuell.
Diesen Post teilen:

19 Comments

  1. Ganz große Serie. Sollte ich auch mal wieder gucken.

    #TeamLucy

    • Chaosmacherin

      3. November 2015 at 14:13

      @Silent Protagonist, ich glaube ich bin auch Team Lucy :D Aber nur weil ich Charakter der komplexeste ist ^^

  2. WHAT?! :D Das ist echt interessant. Ich mag Manga und Anime nämlich überhaupt nicht, ABER Elfen Lied ist die absolute Ausnahme. Ich guck mir den immer wieder an und liebe ihn jedesmal. Allerdings würde ich mir eine Realverfilmung wünschen. DAS wär geil! ;)

    • Chaosmacherin

      3. November 2015 at 14:12

      @Netti, siehst du :D Sag ich ja, sogar Nicht-Anime-Fans lieben die Serie :D Versteh ich nicht! ^^ Also der is gut, aber so gut? :D Schau vielleicht mal Tokyo Magnitude 8.0. Ich glaub der könnte dir auch als Nicht-Amime-Fan gefallen.

  3. Also ich hab den Anime vor längerem schon gesehen und empfand ihn, als ich fertig war, als ziemliche Zeitverschwendung. Wenn man mich nach bestimmen Szenen fragen würde, die mir im Kopf geblieben sind, dann würde mit nur der Splatterkram einfallen. Gut fand ich höchstens die durchweg düstere Stimmung, aber sonst empfinde ich Elfenlied als einen der belanglosesten Anime. Hab da doch mehr erwartet. :/
    Ich kann auch nicht nachvollziehen wie man dieses Werk auswählen kann, wenn man jemanden nen Anime empfehlen soll, der noch nicht in der Materie drin ist. Da gibt es weitaus bessere Kandidaten.

    • Chaosmacherin

      3. November 2015 at 15:54

      @VeraxLoarp, wäre für mich jetzt etwas zu hart ausgedrückt, aber Anime-Neulingn würde ich definitiv auch anderes vorschlagen. :)

  4. Hallo! Ich war von Elfen Lied relativ enttäuscht, nachdem es mir empfohlen wurde und ich bin auch nicht sonderlich weit gekommen.

    Zu meinen absoluten Favoriten gehören Cowboy Bebop und Hellsing, die fallen ja auch eher in die „westlichere“ Sparte, also sicher Geschmackssache.

    • Chaosmacherin

      3. November 2015 at 21:12

      @Joanthan, also von Cowboy Bebop und Hellsing hab ich nur wenig gesehen, damals auf MTV. Darum weiß ich gar nich so genau ob das was für mich ist. Aber irgendwann werde ich die sicher auch noch schauen. :)

  5. Ich oute mich mal als jemand, der sonst nicht nicht wirklich Animes sieht und ich weiß auch gar nicht mehr so wirklich wie ich damals zu Elfen Lied kam (vor etwa 4 Jahren denke ich..), aber mich hat sie total begeistert; wenn ich auch ähnliche Kritikpunkte habe wie deine. Kota und Yuka fand ich auch relativ dämlich, vor allem konnte ich mir nie vorstellen, dass sie Studenten sind mit so einem begrenzten Horizont. Interessant fand ich dann aber wieder die Hintergrundgeschichte zu Lucy und Kota.

    Hast du den Manga gelesen? Die eigentlich Story geht ja noch viel weiter. Ich habe vor einigen Jahren mal eine Seite entdeckt, die den kompletten Manga auf Englisch veröffentlicht hat – es wird aber eigentlich nur noch abgedrehter und irgendwie auch unrealistischer – da ist die Handlung bis zum Ende des Animes doch wirklich noch die beste.

    • Chaosmacherin

      4. November 2015 at 13:48

      @Katharina, wieder ein Beweiß dafür, dass Nicht-Anime-Fans die Serie feiern :D Nein, den Manga habe ich nicht gelesen. Manga sind mir immer etwas zu langwierig. Ich kann mich nicht so lange an eine Geschichte binden. Darum schaue ich auch immer kurze Anime Serien wie Elfen Lied. Weiß auch nicht wie das kommt.

  6. Puh, von Elfen Lied habe ich nur die erste Folge geschaut. Eigentlich bin ich nicht so der Anime-Fan aber nachdem ich einen anderen Anime durchgeguckt und begeistert war, dachte ich, dass ich es auch mal damit probieren könnte, weil wegen alle feiern das und so, wie du schon angemerkt hattest, oh mein Gott, dieser Satz hat ganz schön viele Kommas, deswegen beende ich den jetzt…
    Ich war ziemlich schockiert, das war ganz schön viel Blut. Deinen Beitrag habe ich jetzt aber nicht ganz so genau gelesen, ich will mir das mal offen halten und mich nicht spoilern. Vielleicht versuche ich es ja irgendwann doch noch mal mit Elfen Lied :D

    • Chaosmacherin

      6. November 2015 at 8:11

      Ich bin entsetzt! Was denkst du denn von mir? Ich spoiler doch nich! :D Ne ehrlich das vermeide ich und wenn doch dann waren ich vorher vor. Aber interessanter ist der Post Vielleicht trotzdem erst wenn du die Show gesehen hast.

  7. Wo du so davon schreibst sollte ich mir Elfen Lied auch mal wieder ansehen. Es ist schon so lange her dass ich mich an vieles wovon du schreibst gar nicht mehr erinnern kann. *lach* Gesehen haben muss man ihn auf jeden Fall, ich finde deine Sichtweise darauf sehr interessant, in den meisten Fällen ging es mir nämlich genauso. Die Charaktere fand ich damals auch etwas langweilig, aber das Gesamtbild des Animes ist schon toll. :)

  8. Ich kann mich nur noch sehr düster and ie Serie erinnern. Hatte sie vor vielen Jahren gekuckt, als ich noch en Anime-Blog führte. Und ich erinnere mich daran, dass ich eine reißerische Kritik dazu schrieb und Empörungsstürme auf mich hereinbrachen, denn ausnahmslos jeder fand, es wäre die beste Serie aller Zeiten. Mein Enmpfinden war einfach anders. Irgendwann hatte ich nur noch das Gefühl, die Serie möchte schockieren. Mit allen Mtteln. Und das fand ich doof. Aber was genau dieses Gefühl bei mir ausgelöst hatte, weiß ich leider nicht mehr. Bin in jedem Fall sehr erstaunt, dass die Serie auch in nicht Anime-Kucker-Kreisen so gefeiert wird ._. Wäre auch niemals meine Empfehlung für einen „Neuling“.

    • Chaosmacherin

      12. November 2015 at 16:16

      @Mina, ich bin ja sehr froh, dass ich nicht die einzige bin, die den Hype nicht verstehen kann. Die reisserische Kritik von damals würde ich aber gerne mal lesen :D

  9. „Elfen Lied“ ist einer meiner Lieblingsanimes, wahrscheinlich weil man von Anfang an so überrascht wird und nicht weiß was als nächstes kommt. Und Lucy, mit ihren „zwei“ Persönlichkeiten macht den Anime erst richtig sehenswert!

    Den muss ich unbedingt auch mal wieder sehen. Stimme dir zu, dass der Anime aber auch seine Schwächen hat. Ich bin einfach kein Fan von eingebautem Fanservice (bin dafür wohl auch nicht die Zielgruppe ^^) und er störte die Geschichte zwischendurch schon mal und ja, die Kabbeleien zwischen Kota und Yuka waren auch oft nervig. Nichtsdestotrotz ein guter Anime.

    Btw. Team KotaxLucy! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑