Kategorien

Chaosmacherin

[Blogparade] Der vergessene Kinderfilm

Die meisten von uns haben es schon einmal erlebt. Ein lange vergessenes Hörspiel, eine Kinderserie, ein Spielzeug oder ein Film treten plötzlich wieder in dein Leben und du bist einfach unglaublich gerührt. Juli hatte sich dazu eine tolle Blogparade ausgedacht: „Der vergessene Kinderfilm„. Diese Parade ist eigentlich bereits am 30. Juni durch, aber als Juli sie veranstaltete wollte mir partout kein Film einfallen. Jetzt hatte ich allerdings eine Epiphanie. Also, auch wenn die Parade eigentlich längst vorbei ist will ich von meinem wiederentdeckten Kinderfilm berichten.

Ich rede von einer britischen Verfilmung von Schnewittchen. Er erschien in der Reihe „A Cannon Movie Tale“, dies war eine Filmreihe, der Cannon-Group und sollte eine Live-Action- Konkurrenz für die klassischen Disneymärchen sein.

„Mit vielen bekannten Hollywoodstars, wundervollen Songs, traumhaften Kulissen und Kostümen“ – Wikipedia

Ich hatte diesen Film damals auf VHS uns habe ihn sehr gemocht. Besonders gefallen hat es mir, dass es keine gewöhnliche Märchenverfilmung ist sondern eine Märchenverfilmung mit einigen richtig tollen Musical Parts. Die VHS Kassette war zwar deutsch verton, allerdings wurden alle Lieder englisch belassen. Ich weiß noch, dass ich das anfangs gar nicht toll fand, weil ich damals nun einmal kein Englisch konnte. Trotzdem habe ich das Märchen immer und immer wieder angesehen und mich auch an die englischen Lieder gewohnt, sie sogar lieben gelernt. Umso mehr wundert es mich, wie ich diese Verfilmung dann so ganz vergessen konnte, obschon ich die Lieder heute zum Teil noch mitsingen kann.

Neben der tollem Musik mochte ich auch die super bizarren Kostüme und Frisuren der bösen Königin. Apropos Königin, kommt euch die rothaarige Dame auf den Bildern bekannt vor? Falls ja liegt das daran, dass es keine geringer als Diana Rigg aka Queen of Thornes aka Olenna Tyrell aus Game of Thrones ist (Und neben bei aus Bond Girl :P. Die kannte ich natürlich als Kind nicht, aber das macht das ganze jetzt natürlich noch ein bisschen cooler.

Die deutsche DVD kostet auf Amazon gerade mal schlappe 52 Euro. Ein Schnäppchen also! ^^ Ein glück kostet Netflix nicht so viel. :D Gerade habe ich noch etwas gerafft, was ich als Kind ebenfalls nicht bemerkt habe. Ich habe eine Verfilmung von Hänsel und Gretel aus dem gleichen Jahr wie die Schneewittchen-Verfilmung. Auch diese gehört zu der Reihe „A Cannon Movie Tale“.  Gretel und das junge Schneewittchen werden von der gleichen Schauspielerin gespielt und nur weil sie in den Filmen unterschiedliche Haarfarben hat, habe ich das jetzt erst erkannt. xD

schneewittchen_gretel

Ich freu mich jeden Falls unglaublich diesen Film wieder gefunden zu haben!
Habt ihr auch schon einmal etwas aus eurer Kindheit komplett vergessen und dann als Erwachsene/r wieder entdeckt? Ich hatte sowas nun schon einige Male und das freudige Gefühl, was man dabei empfindet ist irgendwie eines der besten überhaupt. Kennt vielleicht jemand von euch sogar diesen Film hier?

Diesen Post teilen:

5 Comments

  1. Ja kenne ich. Habe damals ein Dornröschen Musical gehabt auf VHS. Deutsch gesprochen, aber englisch gesungen. Leider finde ich den Film(DVD) nur als Spanische Ausgabe.

    Kennst du ihn vllt auch?

    • Chaosmacherin

      22. August 2015 at 13:15

      @Melmai, ich habe den nie gesehen und hab den deshalb auch mal gesucht. Die DVD scheint aber sehr selten zu sein, Darum gibt es auf Amazon jemand, der bietet die deutsche Version für schlappe 90 Euro an. Ich befürchte da kommt man nicht mehr so schnell ran :/ Die spanische DVD scheint aber auch deutschen Ton zu haben. :)

  2. Diana Rigg ist mir tatsächlich noch als Emma Peel bekannt, in den 90ern wurde das mal wiederholt. Und natürlich als James Bonds Ehefrau an der Seite des coolsten James Bond ever.

    Mir ging es neulich sehr ähnlich mit Janoschs Traumstunde. Habe das durch Zufall gefunden und es hat mich sofort in die Grundschule zurückversetzt. Schon seltsam, wie man etwas essentielles aus der Kindheit beinahe völlig vergisst und urplötzlich taucht es, zusammen mit einem Schwall positiver Erinnerungen, wieder auf.

  3. Hach, wie cool! Das sieht nach einer richtig schönen Verfilmung aus!
    Ich lese da so heraus, dass es die auf Netflix gibt? :D Dann kann ich mir die nämlich mal ansehen :)

    • Chaosmacherin

      23. August 2015 at 17:07

      @Juli, auf dem britischen Netflix, ja :) Das kannst du über VPN ja auch mit deutschem Account ansehen. Ich empfehle Hola :)

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑