Schon vor längerer Zeit hatte Marco den Kurzfilm „Me & You“ gepostet. Ich konnte ihn zu diesem Zeitpunkt nicht ansehen und habe ihn deshalb, wie ich es immer tue, in meiner Pocketliste gespeichert. Leider vergesse ich die gespeicherten Links auch gerne schon mal; so auch diesmal. Glücklicherweise hat mir aber ein Kollege den Link zum Clip geschickt und ich habe ihn doch noch gesehen.

In diesem 7 einhalb minütigem Kurzfilm wird der Lauf einer Beziehung nur in einem Schlafzimmer gezeigt. Durch die Vogelperspektive hat man das gesamte Zimmer im Blick und kann auch sehen wie sich dieses im laufe der Beziehung der beiden Protagonisten verändert.

Mich hat dieser kleine Film sehr berührt, nicht zuletzt, weil ich ganz oft mich selbst und meine Beziehung gesehen habe. Wie er für sie Aufräumt, wie sie das Zimmer immer total auf den Kopfstellt, wie sie zusammen zocken… Ich fand das sogar so toll, dass ich die Macher des Videos angeschrieben habe um zu fragen wo man das sprechende Stofftier her bekommt, das im Film immer wieder vorkommt. Regisseur Jack Tew antwortete mir „Sorry but the sound of the teddy was edited with my own voice. Glad you enjoyed it! :)“ schade, ich hätte dafür glatt Geld ausgegeben :D

Erkennt auch ihr euch in einigen Szenen wieder? Welche besonders? Wollt ihr noch sehen wie der Clip entstand? Hier ein kleines Making of.

Diesen Post teilen: