Kategorien

Chaosmacherin

[Buchempfehlung] Keine Angst in Andersrum

Vor einiger Zeit teilte eine Bekannt von mir ein Video von Travestiekünstlerin Olivia Jones. Die mag ich ja spätestens seit diesem Extra3 Beitrag super gerne. Jedenfalls berichtete Olivia in diesem Video von ihrem ersten Buch. Es handelt sich hierbei um ein Kinderbuch und bei Kinderbüchern werde ich immer ganz Ohr.

Ich habe zwar selbst keine Kinder, finde aber Kinderbücher immer ganz toll. Olivias Buch heißt „Keine Angst in Andersrum – Eine Geschichte vom anderen Ufer„* und soll Kindern erklären, dass man nicht nur das andere Geschlecht liebhaben kann.

„Dies ist kein Kinderbuch über HomoSEXualität! In keiner Zeile geht es um Sex. Es geht um Fragen der Selbstentfaltung und Lebensgestaltung. Und um die Frage, was ist eigentlich »normal« ist und was nicht und wer das überhaupt festlegt.“ — Olivia Jones

Ich habe das Buch inzwischen gelesen und finde es wirklich toll. Es handelt davon, dass Luis in der Schule ein neues Schimpfwort gelernt hat. „Schwul“ findet er seinen Spinat. Statt zu schimpfen erzählt ihm seine Tante Maria die Geschichte von einem Ort, der sich „Andersrum“ nennt. Und dort läuft eben alles ein bisschen andersrum…

Neben der schönen Geschichte, gibt es ein paar tolle Illustrationen von Jana Moskito, die eben auch ein bisschen anders und nicht so „typisch Kinderbuch“ sind.

Wer seine Kinder zu Toleranz erziehen möchte und erklären will, dass man niemanden ausgrenzen muss weil er anders ist oder anders empfindet, der kann mit diesem Buch einen guten Start machen.

* Info: Alle Amazonlinks in diesem Artikel wurden mit AmazonPartnerNet generiert. Das bedeutet, dass ich, wenn ihr eines der Produkte über meinen Link kauft, einen Bruchteil des Preises überschrieben bekomme. Wenn ihr das nicht wünscht, ruft Amazon einfach über die gewohnte URL auf und sucht das Produkt manuell.
Diesen Post teilen:

3 Comments

  1. Dia dhuit, Sumi.
    Solide Thematik dafür, Kindern die Perspektiven des Lebens zu erklären. Daß „normal“ ein relativer Begriff sein kann. Notwendig ist die Beschäftigung damit allemal; man/frau braucht sich lediglich die Argumentation all derer in Erinnerung rufen, die eine Homophobie hinter dem Schild vorgeschützten Kinderwohls halten.

    Abgesehen davon, daß „Keine Angst in Andersrum“ das tut was gute Kinderbücher tun sollten – versuchen das Leben zu erklären.

    bonté

  2. Ich mag Olivia Jones auch :) Höre von dem Kinderbuch jetzt aber zum ersten Mal. Klingt ja sehr interessant und mit einer tollen Botschaft. Ich bin ja Vorlesepatin im Kindergarten, da könnte ich mal schauen ob es das Buch demnächst in der Bibliothek gibt. Oder eines mit einem ähnlichen Thema!

  3. Klingt sehr interessant, werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen und wenn es mir gefällt, werde ich es vielleicht auch meinem Neffen(6) mal zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑