Kategorien

Chaosmacherin

Mein Besuch bei Cuperella – Aachen

Kürzlich haben ich meine Freundin Anna und ich unsere gemeinsame Freundin Judith in Aachen besucht um einen gepflegten Mädels-Abend zu verbringen. DVDs und Pizza waren fest eingeplant, aber Judith hatte noch einen super Vorschlag um den Abend perfekt einzuläuten ein Besuch bei Cuperella.

Cuperella ist ein zücker-süß eingerichtetes Café, dass sich – wer hätte es anders gedacht- auf Cupcakes spezialisiert hat. Die Räumlichkeiten in diesem niedlichen Café sind mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet. Alles ist sehr stimmig, im weiß-rosa-pinken Shabby Chic gehalten. Lediglich der aus Reisig bestehende Kranz an der Decke fiel farblich und stilistisch ziemlich aus dem Rahmen.

Die Cupcakes selbst waren so zauberhaft, dass es uns wirklich schwer fiel eine Entscheidung zu treffen. Es ist für jeden etwas dabei von schokoladig über zitronig zu beerig ließ sich alles finden. Judith entschied sich letztlich für einen Zitronen-Cupcake mit Mohnfrosting, Anna für einen Oreo-Cupcake und ich für den „Veganer“ mit flüssigem Himbeerkern. Der Oreo-Cupcake war leider – nicht zu letzt wegen der etwas überforderten Bedienung – vergriffen bevor Anna einen bekommen konnte und sie wich auf einen Tiramisu-Cupcake aus, der sich als bestes der drei bestellten Törtchen herausstellen sollte.

cuperella_aachen_62

Ich bestellte mir – neben meinem Veganer – noch meinen ersten Green Smoothie aus Spinat, Banane und Birne mit Mandelmilch. Der war verdammt lecker, nur leider lag am Boden meines Glas noch ein gefrorener klumpen Spinat, denn ich erst essen konnte, als er geschmolzen war. Wie gesagt, trotzdem sehr lecker.

Wir wurden von zwei Damen bedient. Eine von beiden war sehr nett und schien auch Herr der Lage zu sein, die andere schien allerdings recht überfordert und langsam. Neben einem vergessenen Milchshake, auf den Judith dann geschätzt 15 Minuten wartete, war aber alles andere noch recht vertretbar. Vielleicht hatte das Mädel einfach einen schlechten Tag.

Wenn jemand von euch also einmal in Aachen ist, schaut mal bei Cuperella vorbei. Es lohnt sich! :love:

Diesen Post teilen:

6 Comments

  1. Hihi dort war ich auch, als ich in Aachen war :) und habe einen Tiramisu und einen Oreo Cupcake gefuttert XD sehr schön und lecker dort :)

  2. „viel“ in diesem Falle mit f ;)

    Schade, dass sowas immer so weit weg ist…
    Und man kann nicht nur von einer „normalen“ Bedienung schlecht bedient werden. In einem Lokal warteten wir mal über eine Stunde auf Essen, Getränkebestellungen sowie Extrawünsche wurden ignoriert – wir hatten angeblich die Managerin des Ladens…. Später ist sie sogar richtig ausfallen geworden…

  3. Oh herrlich! Genau so einen könnte ich jetzt auch gebrauchen :)

  4. Ich bin letztens auch an dem Laden vorbeigelaufen und habe mir fest vorgenommen, da mal reinzugehen.

    Jetzt grad ist zeitlich schlecht, dabei hat dein Beitrag so Lust drauf gemacht. :D

  5. Die sehen so großartig aus! Kann man die überhaupt guten Gewissens essen? :-D In Amsterdam und Stockholm gab es in vielen Cafes Cupcakes, ich bin leider nie dazu gekommen, einen zu probieren . Ich kenne nur die gewöhnlichen Muffins.

    Liebe Grüßeee :-)

  6. Sehr lecker und hübsch sieht es aus. Wobei wir in Düsseldorf auch solch hübsche Cupcake Läden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Chaosmacherin

Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑